• Bretagne
  • tour de bretagne

    Es hackt! Und zwar ordentlich. Unser Schwesternbesuch will eigentlich mit uns segeln gehen, doch selbst im geschützten Brest zeigt unser Windmeter 27 Knoten an. Das wird wohl verschoben. Dafür gibt’s zur Ankunft unseres Besuches – einen Tag später als geplant, nachdem die nette französische Airline sich doch noch dafür entschieden den annullierten Flug umzubuchen, ´ne […]

  • Bretagne
  • quatorze juillet à camaret

    Nachtrag Camaret-sur-Mer. Zum Einlaufen werden wir am Abend des 13. mit einem riesen Feuerwerk begrüsst. Die Franzosen feiern in Camaret in ihr fête nationale hinein – wundervoll dieses Gold und Blau und Rot über den nächtlichen Masten der Marina und wir begiessen unsere 1200 Seemeilen mit einer Flasche Rotwein. Die Sonne scheint, wir kümmern uns […]

  • Bretagne
  • à la française

    Wir liegen seit vier Tagen in der Marina von Camaret und beobachten zwischen Schiff putzen, Brioche essen, Entsalzen, Rotwein aufmachen und Kleinigkeiten flicken die Franzosen beim Anlegen und Ablegen. Es ist fast unglaublich – Hafenkino pur, par excellence. Am besten wohl mit einer Schüssel Popcorn im Cockpit, wie die SY Jolene uns doch noch geraten […]

  • Transatlantic
  • landfest – tag 10

    Position 48°16.793 ´N / 004°35.342 ´W Nach neun Tagen und 16 Stunden machen wir in Camaret-sur-Mer fest und setzen unsere Füsse das erste Mal wieder an Land. Ans Festland! Mainland! Wir sind in der Bretagne und eigentlich irgendwie fast schon zu Hause. So fühlt es sich zumindest an, wenn man die kurzen Strecken durch den […]

  • Transatlantic
  • fast direkt– tag 6 und 7

    Position 46°01.352 ´N / 013°25.974 ´W Das kleine Tief ist überstanden – naja, wir sind dem davongerauscht und es hat sich hinter uns zu unseren Gunsten auch noch in den Süden verzogen. Wir hatten in den letzten drei Tagen alles Mögliche an Wind. Eigentlich aus allen Richtungen, haben gerefft, gehalst, ausgerefft. Gab ganz schön zu […]

  • Transatlantic
  • tausend mal grau – tag 4 und 5

    Position 43°58.753 ´N / 019°08.964 ´W Meine Güte, diese Vielfalt der Grautöne war uns gar nicht bewusst. Es gibt Grau mit leichtem Blaustich, Grau angehaucht mit einem Strich Orange in der Abenddämmerung, dann das leicht grünliche Grau des Horizontes und das Morgengrau mit dünnen Streifen eines Violett. Der Ozean erstreckt sich um uns herum in […]

  • Ilhas dos Açores
  • adeus ilhas

    Wir nehmen Abschied. Abschied vom Inselleben und vom Inselsegeln. Adeus Ilhas eben. Seit über acht Monaten haben wir kein Festland mehr betreten! Unglaublich. Wir geniessen die Zeit hier auf Terceira daher umso mehr und sind auf Untergrundexkursion unterwegs. Mit Jolene erkunden wir Vulkankrater und Lava-Höhlen tief unter der Erdoberfläche und sind fasziniert was ein Vulkan […]

  • Ilhas dos Açores
  • cruising açores

    Den Aufstieg auf den höchsten Berg Portugals haben wir uns gespart. 1100 Höhenmeter hätten wir laufen müssen, um auf die 2351 Meter hohe Vulkanspitze vom Ponta da Pico zu kommen. Sicher ein grandioser Aufstieg, für den wir uns aber wie viele andere Segler nicht fit genug fühlen. Unsere Seglerbeine benötigen einen langsameren Start ins Training! […]

  • Ilhas dos Açores
  • faial rund

    Wir liegen im Päckchen wie anno dazumal in Dänemark. Vier bis fünf Schiffe längsseits an der berühmten bemalten Mole ist keine Seltenheit. Jeden Tag geht’s, selbstverständlich ohne Schuhe, über Relingsdrähte, um auf den Kopf gestürzte Dingis und diverse Stromkabel und Wasserschläuche. Alles Langfahrerschiffe! Meine Herrn ist das voll hier. Die Marina gibt ihr Bestes den […]

  • Transatlantic
  • da. hier. jetzt. ! – tag 19

    Position 38°31.100 ´N / 028°37.000 ´W Mist! Wir haben nun gerade festgestellt, dass unsere letzten beiden Einträge vom Ozean leider nicht online gestellt wurden. Tja, Satellit funktioniert anscheinend wohl nicht immer. Nun sind sie es. Also lest noch jetzt über unseren langen Sturmausweicher! Aber nun – Horta Ahoi! Wir sind da. Wir haben Wind, Wetter und […]